Yunus Ruff Image

Automatiker/in EFZ

Yunus Ruff, 21

Automatiker mit Spezialisierung auf Industrie 4.0 sind das Verbindungsglied zwischen dem Maschinenbau und der IT.
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Empathisch

Das Wort „empathisch“ umfasst genau genommen ein Bündel von drei Fähigkeiten. Diese werden bei der Begegnung mit einem anderen Menschen, zumeist unbewusst und gleichzeitig, eingesetzt. Ein „empathischer“ Mensch hat:

  1. Eine gute Wahrnehmung der eigenen Gefühle und Bedürfnisse
  2. Die Fähigkeit sowie die Bereitschaft sich in die Gefühle, Gedanken und Motive des anderen Menschen hineinzufühlen
  3. Die Fähigkeit, angemessen auf die andere Person zu reagieren
Ausdauernd

Als „ausdauernd“ bezeichnet man eine Person, die nicht locker lässt, die an einer Sache dran bleibt, auch wenn es lange dauert oder anstrengend und schwierig wird.

Logisch

„Logische“ Menschen denken strukturiert. Sie gehen von einer gegebenen Situation oder Aussage aus und überlegen, was folgerichtig daraus resultiert. Das Resultat ihrer Überlegungen ist oft das Ergebnis einer Kette von aufeinander aufbauenden Schlussfolgerungen und hat somit nicht den Charakter eines spontanen Einfalls. Logische Menschen sind deshalb meist in der Lage, ihr Ergebnis oder ihren Standpunkt Schritt für Schritt zu begründen. Beim Schlussfolgern können sie gut Regeln folgen, wie sie z.B. von einem Spiel oder der Mathematik vorgegeben werden.

Album Cover

Mein Motivationssong bei der Arbeit

Родина
ДДТ
Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
08:00 Uhr
Zur Arbeit fahren

Ich arbeite in Freienstein im Kanton Zürich und wohne in Winterthur. Jeden Tag fahre ich mit meinem KYBURZ 2ndLife DXP zur Arbeit. Das macht erstens viel Spass und ist zweitens nachhaltig.

08:00 Uhr - Zur Arbeit fahren
08:30 Uhr
Arbeitsbeginn

Ich mache mir eine Übersicht meiner anstehenden Aufgaben und erstelle eine ToDo-Liste für den Tag. So behalte ich den Überblick und weiss immer was ich zu tun habe.

08:30 Uhr - Arbeitsbeginn
09:00 Uhr
Abgleich mit Energiespeicher-Team

Standesaufnahme aller Mitarbeitenden des Energiespeicher-Teams. Wir entwickeln diverse Produkte aus alten Fahrzeugbatterien der Firma KYBURZ.

09:30 Uhr
Entwicklungsarbeit

Zur Entwicklung in der Nachhaltigkeitsabteilung gehören die verschiedensten Arbeiten:

- Arbeit an unserer Batterie Recycling Anlage
  (programmieren, verdrahten, Schema zeichnen...)
- Entwicklung von Energiespeicherprodukten
  (CAD-Zeichnungen, Smartphone App Entwicklung, 
  strategisches Testen von Produkten)
- Schreiben von Anleitungen

09:30 Uhr - Entwicklungsarbeit
Mittag
12:00 Uhr
Mittagspause

Wir essen zusammen zu Mittag.
Im Sommer, wenn es schönes Wetter ist, wird oft auf der Terrasse grilliert.

13:00 Uhr
Troubleshooting

Neben der Entwicklung bin ich auch für Troubleshooting und Unterstützung bei technischen Problemen in der Nachhaltigkeitsabteilung zuständig. Wenn das Internet mal wieder nicht funktioniert oder wenn die Mikrowelle kaputt geht, versuche ich das wieder in Ordnung zu bringen.

13:00 Uhr - Troubleshooting
14:00 Uhr
Kundengespräche

Ich berate Kunden und Kundinnen und Interessierte zu den Themen Batterien, Energiespeicher, Battery Management System und Batterie Recycling.

14:00 Uhr - Kundengespräche
14:30 Uhr
Batterien Recyceln

Ich bin neben der Entwicklung derzeit auch der Haupt-Operator unserer Batterie Recycling Anlage. Je nach Bedarf investiere ich Zeit, um die Maschine zu bedienen oder an Interessierte zu präsentieren. 

14:30 Uhr - Batterien Recyceln
15:00 Uhr
Batterieablgeich

Bei dieser Sitzung besprechen wir im gesamten Batterieteam, was derzeit an Aufgaben ansteht. Wir organisieren uns und besprechen das weitere Vorgehen.

16:00 Uhr
Entwicklungsarbeit

Meist mache ich am späten Nachmittag eher mechanische Aufbauten, weil dann mehr Werkzeug und Platz verfügbar ist. Hier baue ich neue Komponenten in die Energiespeicher ein oder arbeite an neuen Produkten.

16:00 Uhr - Entwicklungsarbeit
18:00 Uhr
Nach Hause fahren

Am Abend gibt es noch eine gemütliche Fahrt übers Land zurück nach Winterthur.

18:00 Uhr - Nach Hause fahren
Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2007 - 2015
Unter- & Oberstufe
Schulhaus Wülflingerstrasse, Winterthur
Schulhaus Feld, Winterthur
2015 - 2016
10. Schuljahr
Profil. Winterthur
2016 - 2020
Lehre als Automatiker/in EFZ
Mechatronik Schule Winterthur
2016 - 2020
Berufsmatura 1
Berufsbildungsschule Winterthur
Zukunftsvision/Ziel
Vertiefung in Softwareentwicklung
Mechatronik Schule Winterthur
2017 - 2020
Industrie 4.0 und IOT,
Mechatronik Schule Winterthur
2020 - 2021
Anstellung als  Serviceelektroniker
KYBURZ Switzerland AG, Embrach
2021
Anstellung als Entwickler für die Nachhaltigkeitsabteilung
KYBURZ Switzerland AG, Freienstein
Zukunftsvision/Ziel
Studium als Wirtschaftsingenieur
Hochschule Rapperswil HSR
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Wie aus meinem Berufsweg hervorgeht, war mein Traumberuf der Informatiker. Nach vielen Absagen für Lehrstellen begann ich Alternativen zu suchen und landete beim Automatiker.

 

Jetzt im Nachhinein war das der bestmögliche Weg für mich. Mit der Automation konnte ich eine unglaublich breite Ausbildung geniessen, welche mir Einblick in alle Ecken der Technik ermöglichte.

 

Da ich nach wie vor wissbegierig im Bereich der Informatik war, entschied ich mich dazu, meinen Schwerpunkt der Ausbildung auf die neuartige Industrie 4.0 zu legen.

 

Ein Fachmann in Industrie 4.0 beherrscht von Hardwarekomponenten bis zu Cloud-Software-Lösungen alles. Er setzt moderne Sensoren ein, verbindet diese mit Mikrocontroller und sendet die Daten des Sensors in die Cloud.

Er benutzt modernste Software, um industrielle Maschinen effizienter und somit auch nachhaltiger zu machen.

 

Für mich ist die Industrie 4.0 die perfekte Kombination als Einstieg in eine technische Karriere. Dank der breiten und zukunftsorientierten Ausbildung kann man eine informierte Entscheidung treffen, in welchem Thema man sich vertiefen möchte.

Yunus Ruff
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Für mich steht die Kommunikationsfähigkeit an oberster Stelle. 

Nicht nur weil man in der Industrie 4.0 über verschiedenste Internetprotokolle kommuniziert. ;)

 

Bei der Integration von Digitalisierungsapplikationen (bsp. Upload von Maschinendaten in eine Cloud), arbeitet man zusammen mit:

- Der Kundin / dem Kunden

- Der Benutzerin / dem Benutzer

- Der Vorgesetzten / dem Vorgesetzten

- Den Arbeitskollegen / den Arbeitskolleginnen

- Der Programmiererin / dem Programmierer der Maschine

- Der IT-Abteilung

- Der IT-Sicherheitsbeauftragten / dem IT-Sicherheitsbeauftragten

- Der Cloud Backend Technikerin / dem Cloud Backend Techniker

- Eventuell einer Frontend Designerin/Technikerin / einem Frontend Designer / Techniker

 

Alle Daten müssen dabei immer richtig strukturiert an den richtigen Ort gelangen. Da ist eine funktionierende Kommunikation matchentscheidend.

Yunus Ruff
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Die Möglichkeit Daten einer Maschine weltweit zu sehen und die Maschine von überall her zu steuern.

Yunus Ruff
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Da die Industrie 4.0 noch eine sehr neue Berufsgattung ist, ist es manchmal schwierig geeignete Hilfe zu Problemen zu finden.

 

Viele der Tutorials und Erklärungen von Industrie 4.0 Software sind nicht für Anfänger geeignet. Die Einstiegshürde ist demnach etwas hoch. 

 

Wenn jedoch der Trend der Digitalisierung weiter zunimmt, wird es auch immer mehr didaktische Grundlagen geben, um auch unerfahrenen Personen die Industrie 4.0 näher zu bringen.

Yunus Ruff
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Ich empfehle dir die Ausbildung als Automatiker mit Fachrichtung Industrie 4.0 in folgenden Fällen:

 

- Du möchtest Informatiker*in lernen, findest aber

  keine Lehrstelle

- Du möchtest elektronisches und mechanisches 

  Wissen erlangen aber deinen Hauptfokus auf

  die Softwareentwicklung legen

- Du interessierst dich für das Internet

- Dich interessiert es, wie Prozesse effizienter und

  wirtschaftlicher gemacht werden können

- Dich interessieren wirtschaftliche Grundlagen

  der Technik

- Du möchtest einen Zukunftsorientierten Beruf

  lernen

- Du kannst dir gut selbstständig Wissen aneignen

- Du besitzt Ausdauer komplexe Zusammenhänge

  zu verstehen

- Dich Interessieren alle Technologien von der 

  Glühbirne bis zur VR-Brille

 

Die Ausbildung zum Fachmann bzw. Fachfrau für Industrie 4.0 ist einmalig und meiner Meinung nach eine der besten Möglichkeiten, ein Gebiet zu finden, auf dem man sich in einer weiteren Ausbildung vertiefen möchte.

Yunus Ruff
Instagram

Folge mir auf meinem Instaprofil

@ruwindustries
Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von Yunus Ruff:

Lieblings-Stärken