Samanta Kämpf Image
Samanta Kämpf

Schreinerin EFZ

Samanta Kämpf, 21

Als Schreinerin erschafft man ein individuelles und persönliches Möbelstück welches den Kunden über viele Jahre begleitet.
Interview jetzt ansehen:
Schreinerin Samanta Kämpf erzählt über ihren Beruf
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Präzise

In der Alltagssprache verwendet man den Begriff Präzision wenn man ausdrücken möchte, dass etwas besonders genau ist oder besonders genau gemacht wird. Wird von einer mit Präzision durchgeführten Arbeit gesprochen, meint man eine exakte, mit sehr grosser Sorgfalt und Detailgenauigkeit durchgeführte Arbeit.

Will man sprachlich „präzise“ sein, so bedeutet dies, dass man etwas klar, auf den Punkt genau und eindeutig beschreiben muss.

Als technischer Fachbegriff beschreibt Präzision etwas, das auch bei ständiger Wiederholung, immer genau gleich, und mit sehr geringen Abweichungen abläuft. „Präzise“ Menschen zeichnen sich durch diese besondere Genauigkeit aus.

Kritisch

„Kritische“ Menschen nehmen die Dinge, die ihnen im Leben begegnen, nicht einfach so hin. Sie hinterfragen Sachverhalte oder Personen. Sie prüfen und beurteilen streng. Sie orientieren sich dabei z.B. an präzisen Regeln, Normen und Vorgaben oder auch an wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Massstäben.

Logisch

„Logische“ Menschen denken strukturiert. Sie gehen von einer gegebenen Situation oder Aussage aus und überlegen, was folgerichtig daraus resultiert. Das Resultat ihrer Überlegungen ist oft das Ergebnis einer Kette von aufeinander aufbauenden Schlussfolgerungen und hat somit nicht den Charakter eines spontanen Einfalls. Logische Menschen sind deshalb meist in der Lage, ihr Ergebnis oder ihren Standpunkt Schritt für Schritt zu begründen. Beim Schlussfolgern können sie gut Regeln folgen, wie sie z.B. von einem Spiel oder der Mathematik vorgegeben werden.

Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
07:00 Uhr
Tagesbesprechung

Am Anfang des Tages wird besprochen welche Arbeiten wem zugeteilt werden.

07:15 Uhr
Auftrag Holzgriffe

Ein neuer Auftrag beginnt immer mit dem Planstudium. Dadurch weiss man welche Arbeitsschritte anstehen.

07:30 Uhr
Zuschnitt Massivholz

Als Erstes werden aus den grossen Holzbrettern die einzelnen Griffleisten grob zurecht geschnitten.

07:30 Uhr - Zuschnitt Massivholz
08:15 Uhr
Hobeln & Zuschnitt auf Mass

An der Hobelmaschine werden die Holzstücke auf das exakte Mass gehobelt. Danach an der Tischkreissäge korrekt abgelängt.

08:15 Uhr - Hobeln & Zuschnitt auf Mass
09:00 Uhr
Znüni Pause
09:15 Uhr
Griffbearbeitung

An der Kehlmaschine wurde die Griffmulde gefrässt. Anschliessend schliff ich die Oberflächen. Danach sind die Griffe bereit für die Oberflächenbehandlung.

09:15 Uhr - Griffbearbeitung
11:00 Uhr
Auftrag Küchenfront furnieren

Auch hier starte ich wieder mit dem Planstudium

11:00 Uhr - Auftrag Küchenfront furnieren
11:30 Uhr
Furnierzuschnitt

Die sehr dünnen Holzblätter werden als Furnier bezeichnet und in diesem Arbeitsschritt zurechtgeschnitten.

11:30 Uhr - Furnierzuschnitt
Mittag
12:00 Uhr
Mittag
13:00 Uhr
Furnier zusammenfügen

Die einzelnen Blätter werden mit einem Leimfaden zickzackartig zusammengefügt.

13:00 Uhr - Furnier zusammenfügen
15:00 Uhr
Furnier aufleimen

Das Furnier leime ich nun auf die Spanplatte. Anschliessend wird die Platte unter grossem Druck gepresst.

15:00 Uhr - Furnier aufleimen
16:30 Uhr
Furnier bündigfräsen

Zum Schluss des Tages fräse ich den Furnier an den Kanten entlang bündig. Danach sind die Fronten für die weiterbearbeitung bereit.

16:30 Uhr - Furnier bündigfräsen
17:00 Uhr
Feierabend
Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2006 - 2015
Unter- & Oberstufe
Schulhaus Hüttwilen
2015 - 2019
Lehre als Schreinerin EFZ
Herzog Küchen AG, Unterhörstetten
2018
2. Platz, Schweizermeisterschaft
Möbelschreinerin
2019
2. Platz, Weltmeisterschaft
Möbelschreinerin
2019
Anstellung als Schreinerin EFZ
Herzog Küchen AG, Unterhörstetten
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Für mich war schon immer klar, dass ich einen handwerklichen Beruf lernen möchte. Als ich dann das erste Mal in den Beruf hineinblicken durfte, war klar, dass ich Schreinerin werden möchte.

Samanta Kämpf
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Das Wichtigste im Schreiner Beruf ist handwerkliches Geschick, sowie ein gutes Vorstellungsvermögen. Weiter sollte man viel Wert auf Sorgfalt und Genauigkeit legen. 

Samanta Kämpf
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Die Vielfalt des Berufes Schreiner macht den Arbeitsalltag spannend. Man arbeitet mit unterschiedlichen Materialien und Maschinen. So ist jeder Tag sehr abwechslungsreich gestaltet.

Samanta Kämpf
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Der Umgang mit den grossen Maschinen muss erlernt werden, denn sie bürgen auch gewisse Gefahren. Aber auch das Handling schwerer Werkstücke ist körperlich anstrengend.

Samanta Kämpf
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Jedem der gerne sorgfältige, genaue und handwerkliche Arbeiten ausführen möchte. Der Spass am Umgnag mit Holz hat. Sowie bereit ist den ganzen Tag in Bewegung zu sein.

Samanta Kämpf
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von Samanta Kämpf:

Lieblings-Stärken