Marco Meier Image
Marco Meier

Elektroinstallateur EFZ

Marco Meier, 21

Mein Arbeit ist vielseitig. Ob Kundenkontakt, Teamarbeit oder Aufträge alleine. Das gibt eine gute Abwechslung. 
Interview jetzt ansehen:
Elektroinstallateur Marco Meier erzählt über seinen Beruf
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Effektiv

„Effektiv“ zu arbeiten bedeutet so vorzugehen, dass das Ergebnis genauso ausfällt, wie man es sich vorgenommen hat. Jede Abweichung vom geplanten Ziel bedeutet, dass die Arbeit weniger effektiv ausgeführt wurde. „Effektive“ Menschen besitzen die Fähigkeit, Aufgaben wie vorgenommen zu erledigen. Sie sind Spezialisten im punktgenauen Erreichen von Zielen.

Verlässlich

Im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet man das Wort „verlässlich“ überall dort, wo man beschreiben will, dass etwas grundsätzlich immer funktioniert - auch und besonders dann, wenn es wirklich drauf ankommt. Bei einer verlässlichen Person nimmt man an, dass sie zu einem hält, dass sie da ist, wenn man sie braucht, dass sie sich berechenbar an die Regeln hält, und auch noch einen gewissen Sinn für Ordnung hat.

Logisch

„Logische“ Menschen denken strukturiert. Sie gehen von einer gegebenen Situation oder Aussage aus und überlegen, was folgerichtig daraus resultiert. Das Resultat ihrer Überlegungen ist oft das Ergebnis einer Kette von aufeinander aufbauenden Schlussfolgerungen und hat somit nicht den Charakter eines spontanen Einfalls. Logische Menschen sind deshalb meist in der Lage, ihr Ergebnis oder ihren Standpunkt Schritt für Schritt zu begründen. Beim Schlussfolgern können sie gut Regeln folgen, wie sie z.B. von einem Spiel oder der Mathematik vorgegeben werden.

Album Cover

Mein Motivationssong bei der Arbeit

Hurricane
Ran-D
Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
7:00 Uhr
Vorbereitung für Aufträge

Dem Wochenprogramm entnehme ich, für welchen Auftrag ich zuständig bin. Ich bereite mich entsprechend vor und packe alle nötigen Maschinen und Materialien ein. Dass ich alles dabei habe, ist das A und O.

7:30 Uhr
Ankunft Baustelle / Auftragsort

Ich mache mir als Erstes einen Überblick, was zu erledigen ist. Dann nehme ich das Werkzeug und das Material aus dem Auto. Je nach Grösse der Baustelle geht es länger mich vorzubereiten. Ich beginne mit installieren.

9:00 Uhr
Znüni nä

Auf der Baustelle gönne ich mir um 9 Uhr ein gutes Znüni, damit ich weiter gestärkt arbeiten kann.

9:15 Uhr
Weiter gehts!

Gestärkt  geht es weiter mit meiner Arbeit. Diese kann je nach Baustelle ganz verschieden sein. Drinnen oder Draussen. Hämmern, bohren oder spitzen es gehört alles dazu. Am liebsten verdrahte ich Steuerungen oder Verteilschränke. Es muss ein bestimmtes Schema ausgeführt werden. Dafür braucht es logisches denken und ein gutes Vorstellungsvermögen. 

Mittag
12:00 Uhr
Mittagspause

Die Mittagspause verbringe ich meist auf der Baustelle. Je nach Auslastung 30 - 60 Minuten.

13:00 Uhr
Nachmittag

Weiter gehts auf der Baustelle. Oft gibt es auch Kleinaufträge bei Kunden zu erledigen, die teilweise nur kurz andauern. Dies sind: Störungsbehebungen, Montagearbeiten und kleine Reparaturen. 

16:45 Uhr
Rapport schreiben

Am Schluss des Tages wird notiert, welche Arbeiten man erledigt hat. Bei Kleinaufträgen schreibe ich den Rapport jedoch direkt nach dem erledigten Auftrag. 

Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2007 - 2016
Unter- & Oberstufe
Radelfingen / Aarberg
2014 - 2014
Schnupperlehre als Strassenbauer EFZ
Weibel AG, Lyss
2015 - 2015
Schnupperlehre als Maurer EFZ
Müller AG, Aarberg
2015 - 2015
Schnupperlehre als Elektroniker EFZ
Gfeller & Huber AG, Steffisburg / Kohler AG, Aarberg
2015 - 2015
Schnupperlehre als Netzelektriker EFZ
Energie- und Wasserversorgung, Aarberg
2016 - 2020
Lehre als Elektroinstallateur EFZ
Elektro Hegg AG, Säriswil
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Mir gefällt die vielseitige Arbeit. Man hat mit Kunden zu tun, kann im Team arbeiten und manchmal auch alleine Tätigkeiten ausführen. Der Beruf Elektroinstallateur ist abwechslungsreich.

Marco Meier
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Es braucht mathematische Kenntnisse und ein gutes Vorstellungsvermögen. Ausserdem muss man sauber und exakt arbeiten können. Handwerkliches Geschick ist sicherlich von Vorteil.

Marco Meier
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Man ist einer der Ersten auf der Baustelle und auch einer der Letzten, der wieder geht. So sieht man ein Projekt von A-Z. 

Marco Meier
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Der Zeitdruck.

Marco Meier
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Allen die ein gutes Vorstellungsvermögen haben und ehrgeizig sind. Die Lehre dauert 4 Jahre und ist schulisch und praktisch nicht ohne. Ein gutes Durchhaltevermögen ist sicher hilfreich.

Marco Meier
Instagram

Folge mir auf meinem Instaprofil

@marcomeier78
Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von Marco Meier:

Lieblings-Stärken