Leandra Schweizer Image
Leandra Schweizer

Fleischfachfrau EFZ

Leandra Schweizer, 21

Meine Arbeit ist sehr vielseitig mit der Produktion von Fleischprodukten und deren Verkauf.
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Ausdauernd

Als „ausdauernd“ bezeichnet man eine Person, die nicht locker lässt, die an einer Sache dran bleibt, auch wenn es lange dauert oder anstrengend und schwierig wird.

Logisch

„Logische“ Menschen denken strukturiert. Sie gehen von einer gegebenen Situation oder Aussage aus und überlegen, was folgerichtig daraus resultiert. Das Resultat ihrer Überlegungen ist oft das Ergebnis einer Kette von aufeinander aufbauenden Schlussfolgerungen und hat somit nicht den Charakter eines spontanen Einfalls. Logische Menschen sind deshalb meist in der Lage, ihr Ergebnis oder ihren Standpunkt Schritt für Schritt zu begründen. Beim Schlussfolgern können sie gut Regeln folgen, wie sie z.B. von einem Spiel oder der Mathematik vorgegeben werden.

Ideenreich

Als Idee bezeichnet man einen neuen, originellen, geistreichen Gedanken oder Einfall. Bevor eine Idee entsteht, existiert meist ein Problem oder eine Aufgabe, die gelöst werden muss. Die Idee stellt einen gedanklichen Entwurf für eine solche Lösung dar. „Ideenreiche“ Menschen produzieren viele solcher Entwürfe. Sie sind reich an künstlerischer, intellektueller oder einer anderen, ähnlichen Erfindungsgabe.

Album Cover

Mein Motivationssong bei der Arbeit

Wicked Wonderland - Radio Edit
Tungevaag
Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
05:30 Uhr
Arbeitsbeginn Wursterei

Vorbereitungen, um die Bräte zu Produkte wie Würste, Fleischvögel, Hackbraten, usw. zu verarbeiten.

07:00 Uhr
Würste und andere Produkte herstellen

Wir müssen früh anfangen, dass die Produkte morgens ganz frisch in die Läden kommen.

08:00 Uhr
Räuchern

Cervelats und Wienerli werden geräuchert.

10:30 Uhr
Putzen

Wenn wir fertig sind, müssen wir alles gründlich reinigen.

Mittag
12:00 Uhr
Mittagspause
14:00 Uhr
Verpacken

Die am Morgen hergestellten Produckte sind über Mittag ausgekühlt und werden jetzt verpackt.

16:00 Uhr
Feierabend

Wenn wieder alles gründlich gereinigt wurde, hat man Feierabend.

Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2006 - 2015
Unter- & Oberstufe
Schule Rafz: Götze/Tannenwäg
2013 - 2014
Schnupperlehre als Fleischfachfrau EFZ
Metzgerei Sigrist, Rafz
2015 - 2018
Lehre als Fleischfachfrau EFZ
Metzgerei Sigrist/BBW, Winterthur
2018
Teilnahme Schweizermeisterschaft
Fleischfachleute
2018 - 2020
Anstellung als Fleischfachfrau
Metzgerei Sigrist, Rafz
Zukunftsvision/Ziel
Eine eigene Metzgerei führen
in Rafz
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Es war mir schon immer klar, dass ich etwas handwerkliches und mit Lebensmittel machen möchte. Mein Grossvater war auch Metzger, daher war mir der Beruf nicht fremd. 

Als ich in verschiedenen Berufen schnupperte, wurde mir mein Berufswunsch eindeutig klar. Ich wollte Fleischfachfrau werden, denn es ist so ein kreativer Beruf.

Leandra Schweizer
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Du solltest gerne Fleisch essen.

Das frühe Aufstehen gehört bei uns auch dazu.

Leandra Schweizer
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Es gibt immer wieder Neues zu entdecken. Der Beruf geht mit der Zeit.

Leandra Schweizer
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Der Umgang mit dem veralteten, ungerechtfertigten, schlechten Image.

Leandra Schweizer
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Allen, die gerne mit Lebensmitteln arbeiten und gerne körperlich arbeiten.

Leandra Schweizer
Instagram

Folge mir auf meinem Instaprofil

@leandraschweizer
Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von Leandra Schweizer:

Lieblings-Stärken