Kathrin Dietziker Image
Kathrin Dietziker

Coiffeuse EFZ

Kathrin Dietziker, 26

Ich liebe meine Arbeit, sie ist so vielseitig mit Make-up, Hochstecken, 
Haarefärben oder schneiden. 
Es macht Spass die Kreativität auszuleben.
Interview jetzt ansehen:
Coiffeuse  Kathrin Dietziker erzählt über ihren Beruf
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Kreativ

Das Wort Kreativität beschreibt die Eigenschaft eines Menschen, schöpferisch oder gestalterisch tätig zu sein. Kreativität ist nicht etwas, was allein den verschiedenen Bereichen der Kunst zuzuordnen ist. „Kreativ“ kann ein Mensch in den unterschiedlichsten Bereichen sein, z.B. beim Einrichten des eigenen Zimmers oder bei der Zusammenstellung seines Outfits.

Fantasievoll

„Fantasievolle“ Menschen haben eine grosse Vorstellungskraft. In ihrem Kopf können, ohne viel Anstrengung, immer wieder neue, gedankliche Szenarien entstehen. Mithilfe ihrer Fantasie können sie sich Begebenheiten in der Vergangenheit und Zukunft vorstellen, die so (noch) nicht passiert sind. Sie können sich auf diese Weise z.B. in Geschichten und fremde Welten hineindenken, die ausserhalb der rationalen Vorstellungskraft liegen und in denen die bekannten Naturgesetze nicht mehr gelten. Fantasieren, sich etwas ausdenken, etwas entwickeln, kann man in Form von Bildern und Sprache aber auch in Form von Logik. Das, was beim Fantasieren entsteht, beinhaltet immer auch neue Ideen.

Spontan

„Spontanes“ Handeln beschreibt ein Handeln, das nicht auf langer Planung beruht, sondern aus einem plötzlichen Impuls, aus der Situation heraus entsteht. Der „spontane“ Mensch folgt, reflexartig, einem plötzlichen inneren Antrieb, einer unmittelbar aufkommenden Idee, einem plötzlichen Entschluss.

Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
8:45 Uhr
Öffnen des Salons

Vorbereiten auf den ersten Kunden, Telefonbeantworter abhören

8:45 Uhr - Öffnen des Salons
9:00 Uhr
Erster Kunde

Der Kunde wird an der Türe abgeholt und an den Platz geführt. Danach wird besprochen wie der Haarschnitt oder die Farbe sein darf das kann je nach dem 5-15 Minuten dauern bevor man mit der Behandlung anfängt.

9:00 Uhr - Erster Kunde
Mittag
12:00 Uhr
Mittagspause

Bis zum Mittag habe ich schon 2-3 Kunden betreut und happy entlassen. Es ist immer wieder schön zu sehen wenn sich der Kunde wohl fühlt mit seiner neuen Frisur.

12:00 Uhr - Mittagspause
13:30 Uhr
Nachmittags Programm

Am Nachmittag gibt es wieder einiges zu tun. Von Haarefärben und schneiden über Schminken und Frisieren kann es alles beinhalten.

13:30 Uhr - Nachmittags Programm
18:00 Uhr
Schliessen des Salons

Es wir noch alles geputzt und aufgeräumt so, dass man am nächsten Tag wieder starten kann und der  Tagesabschluss an der Kasse wird noch gemacht.

18:00 Uhr - Schliessen des Salons
Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2001 - 2010
Unter- & Oberstufe
Schule Goldingen-Eschenbach
2010 - 2013
Lehre als Coiffeuse EFZ
Hairsaloon GmbH , Hombrechtikon
2013 - 2013
Diplomierte Visagistin,
Make up Artist School, Aargau
2014
3. Platz, Schweizermeisterschaft
Coiffeuse EFZ
Mai - 2014
Didaktik Modul Lehrnende Ausbilden im Betrieb,
Coiffure Suisse
2013 - 2015
Anstellung als Coiffeuse EFZ
Hairsaloon GmbH, Hombrechtikon
2015 - 2016
Praktikum Fotofachfrau,
Foto Hüss, Uznach
2016 - 2017
Anstellung als  Kassiererin
Meier Gartencenter
2017 - 2018
Anstellung als Coiffeuse EFZ
Haarschnyder, Wald
2018
Selbstständigkeit/Firmengründung
Schnitt-werk, Goldingen
2018 - 2019
Berufsprüfung, eidgenössischer Fachausweis,
Coiffeuse
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Dieser Beruf wird nie langweilig. Dem Kunden kann man eine Dienstleistung von Anfang bis Ende umsetzen und trägt somit etwas zum Wohlbefinden des Kunden bei. 

Kathrin Dietziker
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Man sollte offen, lernbereit und kreativ sein.

Kathrin Dietziker
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Eine Typveränderung ist das Spannendste. Vorher/Nachher Bilder sind das wichtigste dabei, dass man auch sieht was geschaffen wurde.

Kathrin Dietziker
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Kunden vertrauen dir viele Dinge aus ihrem Leben an, positives wie auch negatives. Wichtig ist es hier diese Geschichten nicht alle Nachhause zu nehmen.

Kathrin Dietziker
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Wenn du gerne einen abwechslungsreichen, kreativer Beruf erlernen möchtest und Freude hast im Umgang mit Kunden kann ich dir diesen Beruf sehr empfehlen.

Kathrin Dietziker
Instagram

Folge mir auf meinem Instaprofil

@schnittwerk_bykathrin
Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von Kathrin Dietziker:

Lieblings-Stärken