Julian Müller Image
Julian Müller

Motorradmechaniker EFZ

Julian Müller, 21

Motorräder sind mein Hobby. In meinem Beruf arbeite ich immer nahe mit meinem Hobby zusammen. 
Interview jetzt ansehen:
Motorradmechaniker Julian Müller erzählt über seinen Beruf
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Präzise

In der Alltagssprache verwendet man den Begriff Präzision wenn man ausdrücken möchte, dass etwas besonders genau ist oder besonders genau gemacht wird. Wird von einer mit Präzision durchgeführten Arbeit gesprochen, meint man eine exakte, mit sehr grosser Sorgfalt und Detailgenauigkeit durchgeführte Arbeit.

Will man sprachlich „präzise“ sein, so bedeutet dies, dass man etwas klar, auf den Punkt genau und eindeutig beschreiben muss.

Als technischer Fachbegriff beschreibt Präzision etwas, das auch bei ständiger Wiederholung, immer genau gleich, und mit sehr geringen Abweichungen abläuft. „Präzise“ Menschen zeichnen sich durch diese besondere Genauigkeit aus.

Logisch

„Logische“ Menschen denken strukturiert. Sie gehen von einer gegebenen Situation oder Aussage aus und überlegen, was folgerichtig daraus resultiert. Das Resultat ihrer Überlegungen ist oft das Ergebnis einer Kette von aufeinander aufbauenden Schlussfolgerungen und hat somit nicht den Charakter eines spontanen Einfalls. Logische Menschen sind deshalb meist in der Lage, ihr Ergebnis oder ihren Standpunkt Schritt für Schritt zu begründen. Beim Schlussfolgern können sie gut Regeln folgen, wie sie z.B. von einem Spiel oder der Mathematik vorgegeben werden.

Kritisch

„Kritische“ Menschen nehmen die Dinge, die ihnen im Leben begegnen, nicht einfach so hin. Sie hinterfragen Sachverhalte oder Personen. Sie prüfen und beurteilen streng. Sie orientieren sich dabei z.B. an präzisen Regeln, Normen und Vorgaben oder auch an wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Massstäben.

Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
07:30 Uhr
Öffnen des Ladens

- Alle Türen öffnen und Motorräder nach draussen stellen- Benötigte Teile rausschreiben und Bestellungen machen 

08:00 Uhr
Reparatur Arbeiten 

- Service, Pneu-Wechsel, Probefahrt...- Kundenberatung, Anrufe entgegennehmen 

Mittag
17:45 Uhr
Laden schließen

- Motorräder reinstellen- Werkzeug einräumen- Laden schliessen 

Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2012 - 2015
Unter- & Oberstufe
ORS Stans
2015 - 2019
Lehre als Motorradmechaniker EFZ
Auer  Power GmbH Sarnen
2018
1. Platz, Schweizermeisterschaft
Motorradmechaniker
2020
1. Platz, Europameisterschaft
Motorradmechaniker
Zukunftsvision/Ziel
Meisterprüfung
Auer Power 
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Da ich sehr gerne Motorrad fahre und ich in der Freizeit viel Zeit in der Werkstatt verbringe, ist der Beruf perfekt für mich.

Julian Müller
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Technisches Verständnis, gutes Vorstellungsvermögen und Freude an der Mathematik. 

Julian Müller
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Technische Fehler festzustellen, die Ursache finden und beheben zu können.

Julian Müller
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Geduld bei kniffligen Fehler und feinmotorischen Arbeiten.

Julian Müller
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Jeder, der Freude an der Mechanik und am Motorrad hat.

Julian Müller
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von Julian Müller:

Lieblings-Stärken