Fitim Berniki Image
Fitim Berniki

Gebäudetechnikplaner Heizung EFZ

Fitim Berniki, 21

Vergiss nie warum Du angefangen hast.
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Präzise

In der Alltagssprache verwendet man den Begriff Präzision wenn man ausdrücken möchte, dass etwas besonders genau ist oder besonders genau gemacht wird. Wird von einer mit Präzision durchgeführten Arbeit gesprochen, meint man eine exakte, mit sehr grosser Sorgfalt und Detailgenauigkeit durchgeführte Arbeit.

Will man sprachlich „präzise“ sein, so bedeutet dies, dass man etwas klar, auf den Punkt genau und eindeutig beschreiben muss.

Als technischer Fachbegriff beschreibt Präzision etwas, das auch bei ständiger Wiederholung, immer genau gleich, und mit sehr geringen Abweichungen abläuft. „Präzise“ Menschen zeichnen sich durch diese besondere Genauigkeit aus.

Verlässlich

Im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet man das Wort „verlässlich“ überall dort, wo man beschreiben will, dass etwas grundsätzlich immer funktioniert - auch und besonders dann, wenn es wirklich drauf ankommt. Bei einer verlässlichen Person nimmt man an, dass sie zu einem hält, dass sie da ist, wenn man sie braucht, dass sie sich berechenbar an die Regeln hält, und auch noch einen gewissen Sinn für Ordnung hat.

Realistisch

„Realistische“ Menschen betrachten und nehmen ihre Umwelt so wahr, wie sie ist. Sie schmücken die Dinge nicht aus – nicht in ihrer Fantasie und nicht in ihrer Sprache. Sie arbeiten in ihrer Vorstellung mit dem, was wirklich vorhanden ist, und nicht mit dem, was vielleicht sein könnte. Sie orientieren sich stark an dem, was messbar und beobachtbar ist. Sie lassen sich nicht von dem, was sie möchten, dazu verleiten etwas anders – besser oder schlechter – zu sehen oder darzustellen, als es in der Wirklichkeit ist.

Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
07:30 Uhr
Arbeitsbeginn

Um 07:30 Uhr starte ich meinen Arbeitstag im Büro. Am Anfang schaue ich in meine persönlichen Notizen sowie den Arbeitsstand an. Anhand von dem, weiss ich nun was ich heute zu erledigen hab.

09:30 Uhr
Kaffee-Pause

In der Kaffee-Pause, treffen wir uns im Pausenraum und plaudern über die aktuellen News oder über Privates.

09:30 Uhr - Kaffee-Pause
10:00 Uhr
Abteilungssitzung

Jeden Montag, um 10 Uhr haben wir eine Abteilungssitzung. Bei dieser Sitzung werden alle noch offenen Pendenzen der Projekte besprochen und terminiert.

10:00 Uhr - Abteilungssitzung
Mittag
12:00 Uhr
Mittagessen

In der Mittagspause tanke ich Energie und überlege mir wie es am Nachmittag weitergeht.

13:00 Uhr
Terminplan

Nach dem Mittagessen überprüfe ich den Terminplan und teile mir die Arbeit so auf, dass ich jegliche Arbeiten zu den definierten Abgabeterminen abschliessen kann.

13:30 Uhr
Arbeiten

Es kommt natürlich darauf an, an was für einem Projekt man gerade dran ist. Manchmal ist man den ganzen Tag am zeichnen, manchmal macht man gerade den Materialauszug für die Submission oder man ist in der Berechnung und Dimensionierung der Anlagen. Jeder Tag bietet etwas neues und jedes Projekt ist anders und somit steht jeden Tag eine neue Herausforderung vor einem.

13:30 Uhr - Arbeiten
15:30 Uhr
Erneute Kaffee-Pause

Am Nachmittag gibt's erneut eine Kaffee-Pause, um für den Endspurt bereit zu sein.

16:15 Uhr
Reflexion

Kurz vor dem Feierabend mache ich immer eine Reflexion und frische meine persönlichen Notizen sowie Pendenzen auf den aktuellsten Arbeitsstand auf.

16:30 Uhr
Feierabend

Und zum Schluss gibt es den Wohlverdienten Feierabend.

Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2016 - 2020
Lehre als Gebäudetechnikplaner Heizung EFZ
RSZ Planung GmbH, Thörishaus
2020 - 2020
Anstellung als Gebäudetechnikplaner Heizung EFZ
RSZ Planung GmbH, Thörishaus
2020 - ....
Techniker HF Gebäudetechnik Heizung,
GIBB - Berufsfachschule Bern
2020
2. Platz, Schweizermeisterschaft
Gebäudetechnikplaner Heizung
2021 - ....
Anstellung als Gebäudetechnikplaner Heizung EFZ
Enerconom AG, Bern
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, da mir das technische Denken und das Koordinieren aller Gewerke sehr gefällt.

Fitim Berniki
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Interesse an Mathematik, Durchhaltevermögen sowie den Willen immer wieder neues zu Lernen.

Fitim Berniki
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Das Spannendste an meinem Beruf finde ich ist, wenn man von Beginn an sein eigenes Heizkonzept erstellen kann. Da sieht man immer wieder in welchem Niveau man gerade steht.

Fitim Berniki
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Immer an alles zu denken. Es ist wichtig, dass man einen definierten Arbeitsverlauf hat und sich auch streng an ihn hält. Wer das macht, hat auch mit dieser Herausforderung kein Problem. Sonst kann es schnell mal in die Hose gehen.

Fitim Berniki
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Jedem der gerne im Büro arbeiten möchte und einen Abwechslungsreichen Job haben will! Jedes Objekt, das man plant ist völlig anders und man steht immer vor einer neuen Herausforderung. Nebst dem, ist man auch oft auf der Anlage an Bausitzungen und kommt somit hin und wieder mal weg vom Stuhl.

Fitim Berniki
Instagram

Folge mir auf meinem Instaprofil

@
Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von Fitim Berniki:

Lieblings-Stärken