David Wernli Image
David Wernli

Gärtner EFZ

David Wernli, 21

Ich liebe es in der Natur zu arbeiten. Die Abwechslung in meinem Beruf ist sehr gross. In einem Team zu arbeiten macht grossen Spass. Zudem liebe ich es am Abend meine geleistete Arbeit direkt zu sehen, was sehr motivierend ist.
Interview jetzt ansehen:
Gärtner David Wernli erzählt über seinen Beruf
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Gewissenhaft

„Gewissenhafte“ Personen gehen – bei dem was sie tun – sehr sorgfältig, genau und zielstrebig vor. Das Besondere ist, dass sie sich dabei selbst kontrollieren. Sie fühlen sich verpflichtet. Ihr Gewissen stellt hohe Ansprüche an ihr Verhalten und diesen Ansprüchen wollen sie, mit der entsprechenden Selbstdisziplin, gerecht werden.

Realistisch

„Realistische“ Menschen betrachten und nehmen ihre Umwelt so wahr, wie sie ist. Sie schmücken die Dinge nicht aus – nicht in ihrer Fantasie und nicht in ihrer Sprache. Sie arbeiten in ihrer Vorstellung mit dem, was wirklich vorhanden ist, und nicht mit dem, was vielleicht sein könnte. Sie orientieren sich stark an dem, was messbar und beobachtbar ist. Sie lassen sich nicht von dem, was sie möchten, dazu verleiten etwas anders – besser oder schlechter – zu sehen oder darzustellen, als es in der Wirklichkeit ist.

Beständig

Etwas wird als „beständig“ bezeichnet, wenn es über einen längeren Zeitraum hin gleich bleibt. Man kann das Wort „beständig“ auch als Beschreibung für einen Menschen verwenden. Meist bezieht man sich dabei auf seinen stabilen Charakter. Beständige Menschen reagieren nicht sprunghaft. Sie ändern nicht plötzlich ihre Meinung. Sie lassen sich nicht leicht von ihrem Weg abbringen. Sie bleiben bei dem, was sie sich vorgenommen haben. Sie halten was sie versprochen haben. Sie hören nicht plötzlich mit etwas auf, zu dem sie sich verpflichtet haben.

Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
6:40 Uhr
Arbeitsbeginn 

Am Arbeitsort angekommen, werde ich als erstes von einem unserer Bauführer in den Auftrag eingeführt. Danach gebe ich diese Informationen an mein Team weiter und wir stellen gemeinsam die entsprechenden Maschinen und Materialien bereit für den Tag. Sobald alles erledigt ist machen wir uns endlich auf den Weg zu unserer Baustelle.

6:40 Uhr - Arbeitsbeginn
7:10 Uhr
Ankunft auf der Baustelle

Als erstes erstellen wir ein Maschinendepot. Danach instruiere ich mein Team, wer welche Arbeiten erledigen muss und gebe das Tagesziel bekannt. 

7:10 Uhr - Ankunft auf der Baustelle
9:00 Uhr
"Znüni" Pause

Je nach Baustelle und Ortschaft haben wir das Znüni dabei oder wir fahren zur Bäckerei und kaufen uns ein Sandwich.   

9:30 Uhr
Weiter mit der Arbeit

Mit meinem Team erledige ich Baustellen die einige Tage, Wochen oder sogar Monate dauern können.Das muss aber nicht immer so sein, oft sind wir auch an mehreren Orten an einem Tag, je nach Aufwand der Arbeit.

9:30 Uhr - Weiter mit der Arbeit
Mittag
12:00 Uhr
Mittag Essen

Wir haben eine Stunde Mittag.In dieser Zeit kann man sich gut erholen von der strengen Arbeit. Im Magazin treffen wir auch andere Teams mit denen wir über die Arbeit oder auch über Privates reden.Oftmals sind wir aber auch auf der Baustelle oder in einem Restaurant. 

13:15 Uhr
Nachmittag zurück auf der Baustelle

Gestärkt machen wir uns an die 2. Etappe des Tages.

13:15 Uhr - Nachmittag zurück auf der Baustelle
15:00 Uhr
Kleine Pause?

Es kann manchmal sein, dass die Kundschaft uns am Nachmittag einen Kaffee oder ein kaltes Getränk anbietet. Dieses Angebot lassen wir uns nicht entgehen.Der Kundenkontakt ist sehr wichtig in meinem Beruf.

17:15 Uhr
Feierabend 

Vor dem Feierabend räumen wir unseren Arbeitsplatz auf, die Baustelle soll sauber sein und nicht gefährlich.Wir erstellen ein schönes Depot mit Werkzeug und allgemeinem Material.Bei sehr starker Verschmutzung wischen oder waschen wir die Beläge.Alles erledigt für heute? Dann wünsche ich dir einen schönen Feierabend.

Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2006 - 2015
Unter- & Oberstufe
Veltheim
2015 - 2018
Lehre als Gärtner EFZ
Berner Gartenbau, Küttigen
2019 - 2021
Anstellung als Vorarbeiter
Seetaler Gartenbau, Beinwil am See
2021 - 2023
Gärtner FA (Fachausweis),
 an BWZ Brugg
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Ich arbeite gerne mit vielen verschiedenen Maschinen, Beton Produkten, Holz, Metall und Naturstein. Ich liebe die Natur, daher ist es für mich das Schönste, dort meinen Arbeitstag zu verbringen. Zudem arbeite ich gerne in einem Team.

David Wernli
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Man sollte für den Beruf körperlich fit sein. Freude an der Natur und Pflanzen haben. Wetterfest sein, denn wir sind bei jedem Wetter draussen.

David Wernli
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Ich finde in diesem Beruf kann man immer etwas Neues lernen. Es gibt Tausende verschiedene Möglichkeiten, Tricks und Techniken eine Arbeit zu erledigen.

David Wernli
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Bei grosser Hitze und eisiger Kälte konzentriert an der Arbeit bleiben.

David Wernli
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Jungen motivierten Menschen, die gerne in der Natur sind. Körperliche Herausforderungen mögen und gerne im Team, mit Maschinen und ganz vielen verschiedenen Materialien, arbeiten. 

David Wernli
Instagram

Folge mir auf meinem Instaprofil

@gaertner_werden
Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von David Wernli:

Lieblings-Stärken