Damien Ulrich

Gebäudetechnikplaner Heizung EFZ

Damien Ulrich, 21

Ich kann mit der Planung energieeffizienter Gebäude und erneuerbaren Energiesystemen direkt zur Erreichung der Energiestrategie 2050 beitragen.
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Realistisch

„Realistische“ Menschen betrachten und nehmen ihre Umwelt so wahr, wie sie ist. Sie schmücken die Dinge nicht aus – nicht in ihrer Fantasie und nicht in ihrer Sprache. Sie arbeiten in ihrer Vorstellung mit dem, was wirklich vorhanden ist, und nicht mit dem, was vielleicht sein könnte. Sie orientieren sich stark an dem, was messbar und beobachtbar ist. Sie lassen sich nicht von dem, was sie möchten, dazu verleiten etwas anders – besser oder schlechter – zu sehen oder darzustellen, als es in der Wirklichkeit ist.

Präzise

In der Alltagssprache verwendet man den Begriff Präzision wenn man ausdrücken möchte, dass etwas besonders genau ist oder besonders genau gemacht wird. Wird von einer mit Präzision durchgeführten Arbeit gesprochen, meint man eine exakte, mit sehr grosser Sorgfalt und Detailgenauigkeit durchgeführte Arbeit.

Will man sprachlich „präzise“ sein, so bedeutet dies, dass man etwas klar, auf den Punkt genau und eindeutig beschreiben muss.

Als technischer Fachbegriff beschreibt Präzision etwas, das auch bei ständiger Wiederholung, immer genau gleich, und mit sehr geringen Abweichungen abläuft. „Präzise“ Menschen zeichnen sich durch diese besondere Genauigkeit aus.

Sozial

„Soziale“ Menschen engagieren sich für das Gemeinwohl. Sie dienen der Allgemeinheit. Sie fördern die menschlichen Beziehungen in der Gemeinschaft. Sie üben Nächstenliebe aus, setzen sich für die Schwächeren in der Gesellschaft ein, schützen, fördern und unterstützen sie. Allgemein bezeichnet man etwas als „sozial“, wenn es sich auf das Zusammenleben der Menschen in Staat und Gesellschaft bezieht.

Album Cover

Mein Motivationssong bei der Arbeit

LUMBERJACK
Tyler, The Creator
Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
06:30 Uhr
Aufstehen

Raus aus den Federn! Bereit machen für einen weiteren Arbeitstag.

07:15 Uhr
Abfahrt

Auf das Velo, fertig, los! Ich fahre mit dem Velo ins Büro.

07:30 Uhr
Ankunft im Büro

Ich komme im Büro an. Zuerst schalte ich meinen Laptop an, dann hole ich mir einen Kaffee und fülle meine Wasserflasche.

08:00 Uhr
Erste Besprechung

Die erste Besprechung des Tages mit einem meiner Arbeitskollegen. Wir besprechen das Energiekonzept für den Ausbau eines Logistikzentrums. Es geht vor allem um anstehende Arbeiten und das weitere Vorgehen. Ich notiere mir die wichtigen Punkte und trage Pendenzen in meine ToDo-Liste ein.

09:00 Uhr
Weiterarbeiten am Modell

Für den Freitag ist eine Planabgabe angesetzt und wir sind noch nicht ganz fertig. Ich arbeite am 3D Modell der Kälteanlage eines neuen Fabrikgebäudes weiter und treibe die Planung voran. Ich spreche mich laufend mit meinen Arbeitskollegen der anderen Fachgewerke ab, wir sind alle per Teams vernetzt.

Mittag
12:00 Uhr
Mittag

Ich gehe mit ein paar Arbeitskollegen zum Beck um die Ecke. Ich hole mir ein Sandwich zum Zmittag.

13:30 Uhr
Zweite Besprechung

Ich bespreche mit einem Teamkollegen eine bereits fertiggestellte Arbeit noch einmal, bevor diese versendet wird. Das Vieraugen-Prinzip wird angewendet um teure Fehler zu verhindern.

14:30 Uhr
Besuch einer bestehenden Anlage

An einer bestehenden Energieerzeugungsanlage sollen weitere Verbraucher angeschlossen werden. Um zu wissen ob dies möglich ist, besuche ich die Anlage und sehe mir die bestehenden Energieerzeuger, Pumpen und Ventile an. Ich mache Fotos zur Dokumentation und halte erste Ideen fest.

16:00 Uhr
Zurück im Büro

Ich erledige noch ein paar administrative Arbeiten. Ich lege die gemachten Fotos ab und schreibe ein paar Emails.

17:00 Uhr
Feierabend

Ich fahre meinen Computer herunter und verlasse das Büro. Bis morgen!

Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2006 - 2012
Unter- & Oberstufe
Schule Bühl, Zürich
2012 - 2015
Unter- & Oberstufe
Kantonsschule Wiedikon, Zürich
2015 - 2015
Schnupperlehre als Gebäudetechnikplaner Heizung EFZ
Hunziker Partner AG, Winterthur
2015 - 2019
Lehre als Gebäudetechnikplaner Heizung EFZ
Hunziker Partner AG, Winterthur
2019
1. Platz, Schweizermeisterschaft
Gebäudetechnikplaner Heizung
2019 - 2021
Anstellung als Fachplaner Heizung
Anex Ingenieure AG, Zürich
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden weil ich das Gefühl habe einen wertvollen Beitrag zur Bewältigung der Klimakrise leisten zu können. Zudem begeistere ich mich für technische Systeme und die komplexen projektspezifischen Abhängigkeiten.

Damien Ulrich
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Wichtig ist, dass Du gerne genau arbeitest und dich für technische Systeme begeistern kannst. Auch die Teamfähigkeit ist wichtig, da Du selten alleine an einem Projekt arbeiten wirst.

Damien Ulrich
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Besonders interessant finde ich, ein Projekt von Anfang bis Ende zu begleiten. Am Anfang steht das Konzept und am Schluss der fertige Neubau, bereit zur Übergabe an die Bauherrschaft. Was hat sich verändert seit dem Anfang? Was wurde genau so umgesetzt wie Du das geplant hast? Du hast das Projekt begleitet und weisst fast alles über die Teile des Hauses, die Du geplant hast. Mit jedem Projekt erweitert sich auch dein Wissen, das du in die nächsten Projekte mitnehmen kannst.

Damien Ulrich
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Bei kurzfristigen Abgabeterminen und konstant ändernden Rahmenbedingungen darf man sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. 

Damien Ulrich
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Ich empfehle diesen Beruf allen technisch interessierten Personen, die nicht vor Herausforderungen zurückschrecken. Von Vorteil ist auch, wenn Du gerne im Team und am Computer arbeitest.

Damien Ulrich
Instagram

Folge mir auf meinem Instaprofil

@daamnien
Du kannst mir auch direkt über Instagram schreiben, wenn du Fragen hast.
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von Damien Ulrich:

Lieblings-Stärken