Adrian Gilgen Image
Adrian Gilgen

Metallbaukonstrukteur EFZ

Adrian Gilgen

Du kannst heute was Planen, was du morgen in der Ausführung sehen kannst .
Interview jetzt ansehen: 
Metallbaukonstrukteur Adrian Gilgen erzählt über seinen Beruf
Lieblings-Stärken

Diese Lieblings-Stärken helfen mir in meinem Beruf

Zielstrebig

Manchmal ist es gar nicht so leicht an einem Ziel  festzuhalten, dass man einmal für sich formuliert hat. Die Arbeit auf dem Weg zum Ziel ist vielleicht anstrengend oder langweilig und eventuell ergeben sich neue, vielversprechende Alternativen. „Zielstrebige“ Menschen trotzen diesen Schwierigkeiten. Sie verfolgen konsequent ihr Ziel. Sie verlieren ihr Ziel nicht aus den Augen und arbeiten entschlossen darauf hin. Sie suchen unbeirrt den geraden Weg zum Ziel. Sie bleiben beharrlich und entschieden dran, bis sie ihr Ziel erreicht haben.

Flexibel

„Flexible“ Menschen können sich schnell und problemlos an veränderte Umstände und Anforderungen in ihrer Umwelt anpassen. Sie sind wendig in ihren Überlegungen und beweglich in ihren Entscheidungen.

Realistisch

„Realistische“ Menschen betrachten und nehmen ihre Umwelt so wahr, wie sie ist. Sie schmücken die Dinge nicht aus – nicht in ihrer Fantasie und nicht in ihrer Sprache. Sie arbeiten in ihrer Vorstellung mit dem, was wirklich vorhanden ist, und nicht mit dem, was vielleicht sein könnte. Sie orientieren sich stark an dem, was messbar und beobachtbar ist. Sie lassen sich nicht von dem, was sie möchten, dazu verleiten etwas anders – besser oder schlechter – zu sehen oder darzustellen, als es in der Wirklichkeit ist.

Album Cover

Mein Motivationssong bei der Arbeit

Fading
Alle Farben
Berufsalltag

Ein typischer Arbeitstag

Morgen
07:00 Uhr
Tagesablauf zusammenstellen

Stichwortartig die Pendenzen des aktuellen Tag zusammenstellen und Terminieren.

07:30 Uhr
E-Mails bearbeiten

Die neuen und pendenten E-Mails lesen und beantworten. 

10:00 Uhr
Produktionskontrolle

In die Werkstatt gehen, den aktuellen Stand des Auftrages prüfen. Wenn Unklarheiten auftreten diese mit dem Werkstattleiter besprechen und die nötigen Entscheidungen treffen.

10:00 Uhr - Produktionskontrolle
10:30 Uhr
Montagekoordination

Der Stand der Baustelle per Telefon oder Baustellenbesuch mit dem Architekten und den Monteuren besprechen.

10:30 Uhr - Montagekoordination
Mittag
12:00 Uhr
Mittagpause
13:00 Uhr
Planungsarbeiten

Planen von Fenstern und Türen. 
Erstellen von Schnitt- sowie Detailplänen und Ansichten mit Hilfe von CAD-Programmen. Erstellen der detaillierten Pläne für die Produktion und Montage.

17:00 Uhr
Arbeitsende 

Erfassen der Stunden.

Feier­abend
Berufsweg

Mein Berufsweg

2002 - 2012
Unter- & Oberstufe
Wuppenau & Schönholzerswilen
2012 - 2016
Lehre als Metallbauer EFZ
Toni Frei Metallbau AG, GBS  St.Gallen
2016
3. Platz, Schweizermeisterschaft
Metallbauer
2017 - 2019
Lehre als Metallbaukonstrukteur EFZ
Aepli Metallbau AG, BBZ Zürich
2020 - 2021
Eidgenössische Berufsprüfung (BP) als Metallbaukonstrukteur,
Aepli Metallbau AG, AM Suisse Aarberg
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten, die dich interessieren könnten

1. Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Ich wollte mein Wissen erweitern im Bereich Metallbau und hinter die Kulissen der Planung blicken. Mit dieser Zusatzlehre konnte ich vieles lernen und mich weiter entwickeln.

Adrian Gilgen
2. Welche Eigenschaft muss man für diesen Beruf unbedingt mitbringen?

Ein gutes Verständnis für die Herstellung der Metallbauteilen und das Verständnis des handwerklichen Geschicks.

Ein technisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen haben.

Gute Mathematische Grundkenntnisse sowie ein Flair für Zahlen.

Das Arbeiten am Computer mit verschiedenen Programmen muss Freude bereiten.

 

 

Adrian Gilgen
3. Was ist das Spannendste an deinem Beruf?

Als Konstrukteur kannst du bei der Gestaltung und Planung von Gebäuden, Fassaden, Metall- und Glaskonstruktionen mitwirken. 

Adrian Gilgen
4. Was ist das Schwierigste an deinem Beruf?

Die zeitliche Organisation zwischen Planung, Produktion und Montage der Bauteile, ist jedes mal eine neue Herausforderung.

Adrian Gilgen
5. Wem würdest du diesen Beruf empfehlen?

Absolventen der Metallbaulehre und Schüler die Interesse an der Planung und Organisation von Fassaden, Fenster, Türen, Treppen oder Glasbauten haben.

Adrian Gilgen
Links

Weiterführende Informationen zum Beruf von Adrian Gilgen:

Lieblings-Stärken